Blog

The price of Bitcoin is approaching $9,000, a billionaire sees the dollar in a „deflationary spiral“

The price of Bitcoin (BTC) was struggling to reach $9,000 this May 12, as more public praise erupted amidst the gloomy outlook for the global economy.

BTC halving tweets show that investors remain bullish on the Bitcoin price
BTC price remains after halving
Data from Cointelegraph Markets and CoinMarketCap showed that the BTC/USD closed at almost $9,000 today, after falling briefly the day before.

After completing its third halving, enthusiasm increased during Bitcoin’s next price move, which had lost $1,200 along the way due to the weekend’s event.

Post-Halving Report: Brazil Could Be a New Source of Demand for Bitcoin

Palihapitiya warns about the „massive deflationary spiral“
Early Tuesday, Virgin Galactic’s president called Bitcoin the most „uncorrelated“ asset for the trust markets, as the dollar faces a „massive deflationary spiral.

Speaking to CNBC’s Squawk Box, Chamath Palihapitiya was unmoved by the superiority of the major Bitcoin Champion – Bitcoin Method – Bitcoin Formula – Bitcoin Compass – Crypto Genius currency.

„When we started believing in the long-term value of Bitcoin, it was like a store of value and that was the insurance we kept under the mattress,“ he said.

CNBC referred to Monday’s interview with investment giant Paul Tudor Jones, who revealed publicly that he now had 1-2% of his total assets in BTC.

The final block mined before the halving contained a reminder of BTC’s origins
„The reason is that we are now in this massive deflationary spiral and they have to figure out how they will protect themselves from it,“ Palihapitiya continued.

Forschung: Während sich Bitcoin-Preis und -Volumen vollständig erholt haben, ist das Open Interest immer noch niedriger als am 12. März

Die jüngsten Preisentwicklungen haben dazu beigetragen, dass sich der Preis von Bitcoin nach den massiven Ausverkäufen Mitte März erholt hat. Während die meisten Funktionen des Kryptowährungsmarktes frühere Positionen zurückerobert haben, zeigen einige immer noch schwache Charts.

Bitcoin-Preis seit schwarzem Donnerstag erholt

Das Jahr begann für Bitcoin und den gesamten Kryptowährungsmarkt recht positiv. Zinsen, Handelsvolumen und letztendlich die Preise stiegen. BTC erreichte im Februar sein Jahreshoch bei rund 10.500 USD. Und als an der Oberfläche alles optimistisch hier online schien, wurde der COVID-19-Pandemiefaden für Menschen außerhalb Chinas real. Dann kam der berüchtigte Schwarze Donnerstag Mitte März, als alles nach Süden ging.

In weniger als zwei Tagen fiel der Preis von Bitcoin auf etwa 3.600 US-Dollar und markierte damit einen der schlimmsten Rückgänge in seiner Geschichte. In Bezug auf den Antrieb erklärten Analysten, dass die Anleger Risikoaktiva liquidierten, um Margin Calls zu erfüllen, da auch die Altmärkte fielen.

Abgesehen von den Preiseffekten wirkten sich diese ereignisreichen Stunden jedoch auf zahlreiche Aspekte des Kryptowährungsmarktes aus. Ein kürzlich von der beliebten Überwachungsressource Skew zusammengestellter Thread untersuchte seitdem die Wiederherstellungsprozesse in verschiedenen Bereichen.

Der Preis der primären Kryptowährung hat sich seitdem vollständig erholt. Darüber hinaus ist BTC für das Jahr positiv und stieg seit dem 1. Januar 2020 um 23%.

Die Bitcoin Code Casinos

Bitcoin Futures Volumes erholen sich

Da der Bitcoin-Preis Mitte März übermäßig volatil war, führte dies natürlich zu ungewöhnlich hohen Handelsvolumina und Liquidationen. BitMEX und OKEx waren zu dieser Zeit führend in Bezug auf das Handelsvolumen.

Da einige Anleger Angst vor Wiederholungen hatten, ging das Handelsvolumen in den folgenden Wochen nach dem Crash vom 12. März zurück. Skew zeigte jedoch, dass in den letzten Tagen die hohen Volumina zurück sind. Diesmal haben Huobi und Binance Futures jedoch den größten Anteil.

BitMEX verlor während des Absturzes am 12. März einige ihrer Reputationen. Einige würden sagen, dass das Liquidationssystem der erfahrenen Margin Exchange für den schweren Zusammenbruch von Bitcoin auf nur 3600 US-Dollar verantwortlich ist.

Kurz nach den Preisdumps ging das Handelsvolumen mit Bitcoin-Futures an der Chicago Mercantile Exchange (CME) zurück. In letzter Zeit kehren das Volumen und das offene Interesse an der Plattform langsam auf ihr Durchschnittsniveau zurück.

Während das Bitcoin-Futures-Volumen seine Macht von früher wiedererlangt, ist das aggregierte Open Interest noch nicht vorhanden. Es stieg von den Höchstständen von ungefähr 5 Mrd. USD pro Tag im Februar auf ungefähr 2 Mrd. USD nach dem Schwarzen Donnerstag.

Jetzt liegt das aggregierte offene Interesse bei etwa 3 Mrd. USD, was immer noch erheblich unter den Daten von Mitte Februar liegt. Offenes Interesse allein ist jedoch kein Hinweis auf die Marktstimmung und nicht als schlechtes Zeichen anzusehen.

Den richtigen Sportwetten-Bonus ergattern

Bei der Auswahl des Bonus gehen sowohl die Anbieter in der Branche mit größter Sorgfalt vor wie auch auch die Nutzer selbst.

TOP 3 Anbieter - (Aktualisiert: 15.07.2020)


 
888sport

 
Wettbonus
200€

 
Jetzt Wetten!

 
leovegas

 
Wettbonus
100€

 
Jetzt Wetten!

 
Betway

 
Wettbonus
150€

 
Jetzt Wetten!

Beide Seiten sind also daran interessiert, das beste Angebot zu erhalten. Man muss immerhin noch mehr investieren, um ein besseres Angebot zu erhalten.

Wie aber gestaltet sich die Suche nach dem besten Bonus.

Sehen wir uns die Seiten zunächst einmal aus Sicht der Nutzer solcher Boni an. Wer zum Beispiel ein großer Fan von Fußball ist, der wird auf vielen Seiten im Internet die Werbeanzeigen sehen, die solche Boni auch promoten. Dabei sind es meist auch nur sehr reißerisch formulierte Anzeigen, die den Kunden dazu auffordern, ein solches Angebot ganz schnell anzunehmen. PayPal Sportwetten » Sichere Einzahlung Es geht hier vor allem darum, den Kunden dazu zu bewegen, dass eben ein entsprechendes Angebot vorliegt und der Kunde gar nicht lange hinterfragt, wofür er sich entscheiden wird. Er soll ganz einfach eine Registrierung bei dem jeweiligen Wettanbieter vornehmen.

Dadurch lassen sich dann auch weitere Möglichkeiten durchführen und in weiterer Folge sind solche Angebote auch nicht zu hinterfragen. Erst viel später kommen die Kunden aber drauf, dass sie unter Umständen einem sehr schlechten Deal zugestimmt haben, obwohl ja der Deal auf den ersten Blick sehr toll geklungen hat. So wird meist auch noch zusätzlich mit einer sehr guten Quote geworben, die man ebsnso im Paket inbegriffen bekommt.

Was will man also auch Sicht der Kunden noch mehr haben als einen tollen Bonus, der noch dazu kostenlos ist und weiters noch eine tolle Quote bei der ersten Wette.

Die Mogelpackung des Anbieters wird aber spätestens dann offenkundig, wenn Sie sich das Geld von ihrem Spielerkonto auf das eigene Konto bei der Bank ausbezahlen lassen wollen. Dann wird das nämlich zu einer wahren Tortur, denn der Wettanbieter könnte unter Umständen auch verlangen, dass Sie zum Beispiel den gesamten Wetteinsatz auf eine neuerliche Wette sezten.

Dieser Umstand ist in technischer Hinsicht auch als Rollover bekannt. Mit einem Rollover in Höhe von etwa „5“ müssen Sie dann den gesamten Einsatz insgesamt fünf Mal einsetzen. Sie können sich aber ausrechnen, welche Folgewirkung das für Sie und Ihr Spielerkonto haben könnte. Je öfter Sie den Betrag also einsetzen, desto höher ist auch das Risiko, dass Sie eben gar nicht an Ihr Ziel kommen. Die Wahrscheinlichkeit steigt dann eben auch entsprechend an, dass Sie den gesamten Einsatz bei der nächsten Wette verlieren könnten. Sie sollten also auch etwas zwischen den Zeilen lesen, bevor Sie einen entsprechenden Vertrag unterschreiben